Products > Geschenke

Badelatschen "Ich stonn op Kölle" von Gerda Laufenberg

Motiv "Ich stonn op Kölle" von der Kölner Künstlerin Gerda Laufenberg.

17,55 € * Delivery and Payment

"Dat kölsche Blatt" Skatblatt von Gerda Laufenberg

Kartenspiel mit 32 Blatt für Skat, Sechsundsechzig, Schafkopf, Mau Mau u.v.m. mit Spielvariante Dreigestirn. Statt Bube, Dame und König wird hier mit Prinz, Bauer und Jungfrau gespielt; im Kartenspiel durch Kölner Köpfe aus Kultur, Kirche und Karneval dargestellt. Illustriert von Gerda Laufenberg

from 6,82 € * Delivery and Payment

Kalender 2018 - Gerda Laufenberg "Frauen-Power us Kölle ..."

Der Kalender 2018 ist der 22. Köln-Kalender – und greift einThema auf, das mir Gerhard Richter quasi vorgegeben hat: Er malte 48 Köpfe aus aller Welt – und keine einzige Frau ist dabei. Ich male 48 Köpfe aus Köln – und kein einziger Mann ist dabei. Nicht weil ich hier keine bedeutenden Männer sähe – aber ich wollte einmal demonstrieren, wie mühelos auch Frauen – bekannte, bedeutende – in schöner Ausschließlichkeit ein Bild besetzen können. Im Kalender 2018 eröffnet Agrippina die Jüngere die Präsentation; die Heilige Ursula, die symbolisch in unser Stadtwappen eingegangen ist, beendet sie im Dezember. Wenn ein Jahr 48 Monate hätte, hätte ich am liebsten alle in den Kalender übernommen, aber ich musste mich auf 12 beschränken, was ich sehr bedauere. Wir haben noch im letzten Moment hin und hergeschoben ... Dies sind nun die Frauen – aus Köln oder jetzt in Köln oder lange in Köln – die gezeigt werden: Januar Agrippina d. J., Februar Henriette Reker, März Anne Will, April Christine Westermann, Mai Trude Herr, Juni Annette Frier, Juli Barbara Schock-Werner, August Bettina Böttinger, September Carolin Kebekus, Oktober Maria Clementine Martin, November Marie-Luise Nikuta, Dezember Heilige Ursula.

5,36 € * Delivery and Payment

Kalender 2019 - Gerda Laufenberg "Dat wor et - Best of 22 ..."

Sonderpreis zum Jahresbeginn! Seit 22 Jahren, also seit 1997, gibt es den Gerda-Laufenberg-Kalender – und zum Abschluss machen wir ein „BEST OF …“ daraus. Die Auswahl von 12 bzw. 22 Bildern aus allen Jahren ist uns nicht leicht gefallen – jeder hätte vermutlich etwas anderes ausgewählt. Die Themen waren so unterschiedlich wie die Stadt selbst, sie reichten vom Kölner Wetter, Kölner Hexen, Kölner Denkmäler über das Kölner Wasser bis hin zu Kölner Partnerstädten, Kölner Musikbands und Kölner Frauenpower. Beim Durchstöbern fiel uns so manches Schätzchen in die Hand – aber nun ist die Entscheidung getroffen. Schauen Sie selbst, welche Bilder für 2019 beim „Best of 22“ gewonnen haben … 
 „Dat wor et!“

9,65 € * Delivery and Payment

Kalender "Kölsche Stäne" - Gerda Laufenberg

Der immerwährende „Geburtstagskalender“ für persönliche Eintragungen - ob für Sie selbst oder zum verschenken! - Titel: „Kölsche Stäne“– womit die 12 neuen urkölschen Sternkreiszeichen gemeint sind die Gerda Laufenberg extra für diesen Kalender gezeichnet hat. Und Sie können wählen: es gibt ihn auch noch mit dem Kalendarium 2020 zum Sonderpreis. Größe: 16 x 40 cm, offen 16 x 80 cm, 13 Blatt Material: Jupp ech öko, Recyclingkarton 250 g mit Spiralbindung Digitaldruck mit NaturStrom

from 9,75 € * Delivery and Payment

Postkarten-Set "kölsche Grundgesetz" á 9,80 €

„Das kölsche Grundgesetz“ als Postkarten-Set Nach gängiger Überlieferung hat das beliebte „kölsche Grundgesetz“ in der Regel 11 Paragraphen, so will es die „Jecke-Zahl“. Nun waren aber einige der witzigen Motive von Gerda Laufenberg für einen 
Kalender vorgesehen, und das Jahr hat bekanntlich 12 Monate… Wat dun? – Mit rheinischer Unbekümmertheit und künstlerischer 
Freiheit hat Gerda Laufenberg das längst überfällige „12. Gebot“ ergänzt: „De Haupsach es, et Hätz es jot!“, was unserem kölschen Rechtsbegriff in idealer Weise entspricht. In dieser Postkarten-Sammlung wird diese Maxime dem „Hellije Mann“ in den Mund gelegt, der eine äußerst chaotische Familien-Situation am Nikolausabend zu meistern hat. Rührend auch, wenn der 
Heilige Martin am 11.11. sein Obergäriges mit einem Clown teilt: „Drink doch eine met!“ lautet des Kölschen liebste Botschaft. 
Ohnehin hat die Künstlerin unser Grundgesetz ebenso weitreichend wie deutlich ausgelegt. Der rheinisch-kategorischen Imperativ 
„Kenne mer nit, bruche mer nit, fott domet!“ gilt in dieser Sammlung den Vertretern so mancher rechtslastigen Gruppierung. Schmunzeln Sie mit diesen Postkarten über die Vielfalt kölschen 
Lebens, Sie werden sich amüsieren, manchmal nachdenklich nicken, in jedem Fall aber den tiefen Sinn der kölschen Rechtsauffassung verstehen lernen. – Viel Spaß beim Verschicken, Anschauen, Einrahmen …

from 0,97 € * Delivery and Payment
Page 1 / 1